?
Danke für Ihre Anfrage. Wir werden uns so bald wie möglich bei Ihnen melden.
Medienmitteilungen / 04.12.2020

Versorgungssicherheit hat Priorität

Bern, 4. Dezember 2020 – Der vom Bundesamt für Energie (BFE) publizierte Monitoring-Bericht 2020 offenbart: Die Energiestrategie 2050 geht nicht auf. Selbst das BFE spricht mit Blick auf die weitere Umsetzung der Strategie von «grossen Herausforderungen». Für den Energie Club Schweiz ist klar, dass es endlich ein Umdenken braucht. Der Sicherstellung der Stromversorgung muss mehr Priorität eingeräumt werden.

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 30.07.2020

Sinnvoll fördern anstatt ineffizient subventionieren

Bern, 30. Juli 2020 – Nur zwei Jahre nach Erlass passt das UVEK zahlreiche Energie-Verordnungen an. Die revidierte Energieförderungsverordnung (EnFV) sieht unter anderem Subventionen für Photovoltaikanlagen und Massnahmen zur Förderung von Wasserkraft vor. Während der Energie Club Schweiz die Subventionen für Photovoltaikanlagen entschieden ablehnt, unterstützt er die Förderung der Wasserkraft als wichtigste erneuerbare Energiequelle der Schweiz.

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 22.06.2020

Ineffiziente Subventionen nicht verlängern

Bern, 22. Juni 2020 – Der Energie Club Schweiz fordert vom Bundesrat bei der Revision des Energiegesetzes (EnG) Anpassungen in wichtigen Punkten. Schon jetzt produziert die Schweiz in den Wintermonaten nicht genügend Strom. Durch den schrittweisen Ausstieg aus der Kernenergie wird die Versorgungs-Lücke noch grösser. Alleine durch den subventionierten Zubau von neuen erneuerbaren Energien kann die Stromlücke im Winter nicht geschlossen werden. Besonders stossend: Diese Subventionen hätten gemäss Versprechungen im Vorfeld der Abstimmung über das Energiegesetz 2022 auslaufen sollen. Nun sollen sie weitergeführt werden. Das grenzt an Irreführung der Stimmbevölkerung.

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 13.02.2020

Gasmarkt soll vollständig liberalisiert werden

Bern, 13. Februar 2020 – Der Energie Club Schweiz fordert vom Bundesrat das vorgeschlagene Gasversorgungsgesetz (GasVG) in wichtigen Bereichen zu überarbeiten. Die vorgesehene Marktöffnung für Kunden mit einem Verbrauch über 100'000 kWh geht nicht weit genug. Es handelt sich dabei lediglich um eine Teilmarktöffnung. Der Energie Club Schweiz fordert eine vollständige Liberalisierung. Weiter stellt sich der Energie Club Schweiz auf den Standpunkt, dass die bestehende Gasinfrastruktur aufgrund neuer Technologien auch für die künftige Energieversorgung von Bedeutung sein wird, was es zwingend zu beachten gilt.

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 20.09.2019

Windkraft trägt nichts zur Versorgungssicherheit bei

Bern, 26.02.2019 – Mit der Energiestrategie 2050 soll die Stromversorgung der Schweiz auf erneuerbare Energiequellen abgestellt werden. Neben Strom aus der bewährten Wasserkraft sollen die sogenannten neuen Erneuerbaren die Lücke der wegfallenden Kapazitäten decken. Im Fokus stehen hier Solarkraft, Biomasse und Windkraft. Eine Studie zeigt: Der Ausbau der Windkraft trägt nichts zur Versorgungssicherheit der Schweiz bei. Der Energie Club Schweiz fordert deshalb, auf die teure Fehlinvestition Windenergie zu verzichten.

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 02.02.2019

Stromversorgung jetzt sicherstellen

Gestern ist die Frist der Vernehmlassung zur Teilrevision des Stromversorgungsgesetzes (StromVG) zu Ende gegangen. Bestandteil der Vorlage ist auch die Sicherstellung der Stromversorgung unseres Landes mit einer „strategischen Reserve“, die kurzfristig Wasser in den Speicherseen für Notlagen zurückhält. Die Stromversorgungssicherheit im Winter ist die aktuell dringendste Frage der Schweizer Energiepolitik. Der Energie Club Schweiz fordert, dass sich die Landesregierung dieses Problems sofort annimmt. Die eigenständige Versorgung der Schweiz mit Strom hat höchste Priorität und ist unabhängig von der, umstrittenen, vollständigen Marktöffnung in der Revision des StromVG sicherzustellen.

Artikel lesen