?
Danke für Ihre Anfrage. Wir werden uns so bald wie möglich bei Ihnen melden.
  • Der Energie Club Schweiz (ECS) wehrt sich gegen übermässige staatliche Regulierungen und Eingriffe im Energiebereich.
  • Der Energie Club Schweiz (ECS) setzt sich für eine sichere, zuverlässige und bezahlbare Stromversorgung ein.
  • Der Energie Club Schweiz (ECS) engagiert sich für den Schutz von Landschaft und Umwelt in der Schweiz.
  • Es darf keinen Blackout geben, der Milliarden kostet. Für den Energie Club Schweiz (ECS) hat Versorgungssicherheit höchste Priorität.

Aktuelles

News

Flaute im Jura

Hohe Subventionen, Zerstörung der Landschaft und kein Beitrag an die Versorgungssicherheit. Wohl aus diesen Gründen scheiterte der Windpark "Quatre Bornes" an der Urne.

News

Linkes Ringen

Wasserkraft ist das Rückgrat unserer Stromversorgung und nahezu CO2-frei. Trotzdem bläst ihr eine steife Brise ins Gesicht, denn die linken Parteien wollen den Ausbau verhindern.

News

Ruf nach Gaskraft

Immer lauter werden die Stimmen, welche für die Schweiz Gaskraftwerke fordern. Nun plädiert auch economiesuisse für diese Option. Und sogar bei grünen Politikern scheint Einsicht einzukehren.


Wissen


Die wichtigsten Fakten rund um das Thema Strom.

Alle Dossiers anzeigen



Versorgungssicherheit

Ohne Strom stehen Gesellschaft und Wirtschaft still. Die Eidgenössische Elektrizitätskommission ElCom sagt deshalb: Die sichere Stromversorgung der Schweiz hat oberste Priorität. Aber die Versorgungssicherheit ist zunehmend gefährdet. Die künftige Stromversorgung unseres Landes muss jetzt zwingend auch im Winter sichergestellt werden.

Dossier lesen

Stromnetz

Strom kommt nur dann aus der Steckdose, wenn das Stromnetz im Gleichgewicht ist. Es verbindet die drei Bestandteile Produzenten, Speicher und Verbraucher. Das Stromnetz besteht aus Übertragungs- und Verteilleitungen. Versorgungssicherheit ist nur gewährleistet, wenn das Stromnetz einwandfrei funktioniert.

Dossier lesen

Stromproduktion

Die Schweiz produziert rund 66 Terrawattstunden Strom. Knapp 60 Prozent stammen aus Wasserkraft, rund 35 Prozent – insbesondere die sehr wichtige Bandenergie – tragen die Kernkraftwerke bei. Kleine Kraftwerke liefern den Rest. Im Winterhalbjahr muss die Schweiz bereits heute viel Strom importieren, weil die heimische Produktion nicht ausreicht.

Dossier lesen


Videos

Blackout an Weihnachten

Video ansehen