?
Danke für Ihre Anfrage. Wir werden uns so bald wie möglich bei Ihnen melden.

Die wichtigsten Fakten rund um das Thema Strom

Versorgungssicherheit

Ohne Strom stehen Gesellschaft und Wirtschaft still. Die Eidgenössische Elektrizitätskommission ElCom sagt deshalb: Die sichere Stromversorgung der Schweiz hat oberste Priorität. Aber die Versorgungssicherheit ist zunehmend gefährdet. Die künftige Stromversorgung unseres Landes muss jetzt zwingend auch im Winter sichergestellt werden.

Dossier lesen

Energieversorgung

Der Energieverbrauch der Schweiz liegt bei rund 233 Terrawattstunden. Elektrizität macht ein Viertel davon aus. Fast 65 Prozent davon sind fossile Energieträger aus dem Ausland. Holz und KVA steuern den Rest bei. Weil die Schweiz den grössten Teil der Energie importiert, ist die heimische Produktion so wichtig.

Dossier lesen

Klima

Der Klimawandel ist Fakt. Der Mensch ist dafür mitverantwortlich. Die Veränderungen haben ganz direkte Auswirkungen auf unseren Umgang mit Energie. Die angestrebte Dekarbonisierung funktioniert nur mit Strom. Zusätzlich benötigen wir immer mehr Strom. Aber dieser wird immer knapper - auch im Ausland.

Dossier lesen

Stromnetz

Strom kommt nur dann aus der Steckdose, wenn das Stromnetz im Gleichgewicht ist. Es verbindet die drei Bestandteile Produzenten, Speicher und Verbraucher. Das Stromnetz besteht aus Übertragungs- und Verteilleitungen. Versorgungssicherheit ist nur gewährleistet, wenn das Stromnetz einwandfrei funktioniert.

Dossier lesen

Stromproduktion

Die Schweiz produziert rund 66 Terrawattstunden Strom. Knapp 60 Prozent stammen aus Wasserkraft, rund 35 Prozent – insbesondere die sehr wichtige Bandenergie – tragen die Kernkraftwerke bei. Kleine Kraftwerke liefern den Rest. Im Winterhalbjahr muss die Schweiz bereits heute viel Strom importieren, weil die heimische Produktion nicht ausreicht.

Dossier lesen

Stromspeicher

Strom muss in dem Moment verbraucht werden, in dem er produziert wird. Man kann ihn nicht direkt speichern, sondern muss ihn zum Speichern in eine andere Energieform umwandeln. Zum Beispiel in potentielle Energie von Wasser, das man in einen Stausee hochpumpt. Andere Möglichkeiten sind teurer und meist mit hohen Verlusten verbunden.

Dossier lesen