?
Danke für Ihre Anfrage. Wir werden uns so bald wie möglich bei Ihnen melden.
Medienmitteilungen / 24.05.2022

Ausbau Wasserkraft beschleunigen

Bern, 24. Mai 2022 – Der Energie Club Schweiz (ECS) war eingeladen, im Rahmen der laufenden Vernehmlassung Stellung zur aktuellen Revision des Energiegesetzes zu nehmen. Der ECS begrüsst die Verfahrensstraffung für die wichtigsten Wasserkraft-werke. Hingegen lehnt der ECS Verfahrensänderungen für Windenergieanlagen ab, da diese zu wenig für an eine sichere und klimaneutrale Stromversorgung beitragen.

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 05.04.2022

Revision CO2-Gesetz: Vorlage schadet der Versorgungssicherheit und nützt dem Klima nichts

Bern, 5. April 2022 – Die Ablehnung des neuen CO2-Gesetzes am 13. Juni 2021 hätte eigentlich zum Anlass genommen werden müssen, die Schweizerische Energie- und Klimapolitik in ihrer Gesamtheit zu überdenken. Mit der nun vorgelegten Revision wurde diese Chance verpasst. Anstatt eines Neuanfangs betreibt der Bundesrat weiterhin Pflästerlipolitik, wobei die hausgemachten Probleme immer grösser werden.

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 18.02.2022

Die Energiestrategie ist gescheitert: Die Katze ist aus dem Sack - der Bundesrat muss Gaskraftwerke bauen

Bern, 18. Februar 2022 – Der Bundesrat hat gestern informiert, dass er schnellstmöglich neue Gaskraftwerke bauen will. Es handelt sich um einen Notfallplan, denn der Schweiz droht bereits 2025 massiver Strom-Versorgungsengpass. Der Notfallplan ist ein klares Eingeständnis, dass die Energiestrategie gescheitert ist. Vor der Abstimmung 2017 verhinderte das UVEK die Diskussion über Gaskraftwerke. Auch die rechtlich fragwürdige Nichtbehandlung der 2008 eingereichten drei Gesuche für Ersatz-Kernkraftwerke rächt sich jetzt.

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 19.06.2021

Energie- und Stromversorgungsgesetz: Widersprüche und Illusionen prägen die Revision

Bern, 19. Juni 2021 – Der Bundesrat will das Energiegesetz (EnG) und das Stromversorgungsgesetz (StromVG) zusammenlegen. Das wäre ein vielversprechender Plan. Das gestern präsentierte Gesetz ist eine Ansammlung von Widersprüchen und Illusionen. Die Schweiz müsste auf zwei riesige Herausforderungen reagieren. Sie muss die Versorgung mit Strom sicherstellen und gleichzeitig die CO2-Emissionen senken. Aber der ideologisch geprägte Vorschlag verschlimmert die Situation in beiden Handlungsfeldern.

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 13.06.2021

Nein zum CO2-Gesetz ermöglicht Neuanfang

Bern, 13. Juni 2021 – Mit der Ablehnung des CO2-Gesetzes haben die Schweizerinnen und Schweizer heute Weitsicht bewiesen. Das Schweizer Stimmvolk will einen wirksamen Klimaschutz ohne Verbote, bürokratische Regulierungen und ungerechte Umverteilung. Die Ablehnung macht den Weg frei für einen energiepolitischen Neuanfang, der Klimaschutz und Versorgungssicherheit gleichermassen gewichtet. Was es braucht, ist ein «Bundesgesetz für eine sichere und klimaneutrale Energieversorgung».

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 28.05.2021

Ende des Rahmenabkommens: Der Energie Club Schweiz fordert die Neuordnung der Schweizer Energie- und Klimapolitik

Bern, 28. Mai 2021 – Der Schritt des Bundesrats, die Verhandlungen mit der EU abzubrechen, hat Auswirkungen auf die Stromversorgung. Das ersehnte Stromabkommen rückt in weite Ferne. Damit sind Stromimporte gefährdet und die Versorgungssicherheit im Winter akut gefährdet. Es führt wohl leider kein Weg an eigenen Gaskraftwerken vorbei. Das ist mit Klimaschutz nicht vereinbar. Die Schweiz braucht zwingend einen Neuanfang und ein «Bundesgesetz für eine sichere und klimaneutrale Energieversorgung». Der Energie Club Schweiz empfiehlt als ersten Schritt ein Nein zum CO2-Gesetz am 13. Juni.

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 27.05.2021

Ohne sauberen Strom kein effizienter Klimaschutz

Bern, 27. Mai 2021 – Das vorliegende CO2-Gesetz nützt dem Klima nichts und schadet der Strom-Versorgungssicherheit unseres Landes. Der Gesetzesvorschlag beachtet die zukünftige Entwicklung der Stromnachfrage viel zu wenig. Die geplanten Massnahmen führen ins Leere, solange nicht dafür gesorgt ist, dass genügend CO2-freier Strom in der Schweiz produziert wird. Es braucht endlich eine Diskussion ohne Scheuklappen über die Zukunft der Kernenergie. Das schreibt die Präsidentin des Energie Club Schweiz Vanessa Meury in der heutigen Ausgabe der Handelszeitung.

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 07.05.2021

Klimaschutz braucht Kernenergie! Deshalb Nein zum CO2-Gesetz!

Bern, 7. Mai 2021 – Am 13. Juni stimmen die Schweizerinnen und Schweizer über das neue CO2-Gesetz ab. Der Energie Club Schweiz lehnt das Gesetz ab. Das neue CO2-Gesetz gefährdet die Strom-Versorgungssicherheit der Schweiz massiv und nützt dem Klima nichts. Effizienter Klimaschutz funktioniert nur mit Kernenergie.

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 04.12.2020

Versorgungssicherheit hat Priorität

Bern, 4. Dezember 2020 – Der vom Bundesamt für Energie (BFE) publizierte Monitoring-Bericht 2020 offenbart: Die Energiestrategie 2050 geht nicht auf. Selbst das BFE spricht mit Blick auf die weitere Umsetzung der Strategie von «grossen Herausforderungen». Für den Energie Club Schweiz ist klar, dass es endlich ein Umdenken braucht. Der Sicherstellung der Stromversorgung muss mehr Priorität eingeräumt werden.

Artikel lesen

Medienmitteilungen / 30.07.2020

Sinnvoll fördern anstatt ineffizient subventionieren

Bern, 30. Juli 2020 – Nur zwei Jahre nach Erlass passt das UVEK zahlreiche Energie-Verordnungen an. Die revidierte Energieförderungsverordnung (EnFV) sieht unter anderem Subventionen für Photovoltaikanlagen und Massnahmen zur Förderung von Wasserkraft vor. Während der Energie Club Schweiz die Subventionen für Photovoltaikanlagen entschieden ablehnt, unterstützt er die Förderung der Wasserkraft als wichtigste erneuerbare Energiequelle der Schweiz.

Artikel lesen